Beispiele unserer Dienstleistung Automatisierung

Beispiele unserer Dienstleistung Automatisierung

Unsere Automatisierung in Verbindung mit Softwareentwicklung und Konstruktion realisiert Ihre Idee zur fertigen Lösung.
Die realisierten Projekte werden in vielen Bereichen eingesetzt: Als Industrieelektronik, Automatisierung, Forschung, Klimatisierung oder erneuerbare Energien.
Beipiele finden Sie nachfolgend:

Digitaler Warenfluss mit RFID-Tags

Zusammen mit unserem Kunden haben wir für den Rental Bereich eine automatische Anlage für das Erfassen von mehreren hundert Tags konzipiert und aufgebaut. Wir greifen bei der Erfassung der Waren auf die kontaktlose RFID-Technologie zurück.
Mittels zweier verfahrbarer Nahfeld-Antennen für den RFID-Bereich, kann der Inhalt einer Transportbox vollautomatisch erfasst werden.
Der Anwender muss zum Scannen nur die Universal Tour Case (120 x 60 x 78cm) in den vorgegebenen Bereich unterhalb der Säule schieben. Nach wenigen Sekunden steht fest wie viele Teile in der Box lagern ohne den Inhalt nochmals überprüfen zu müssen. Diese sehr zuverlässige und schnelle Art der Überprüfung garantiert einen optimalen Fluss der Logistik im Eingangs- bzw. Ausgangsbereich.

Das spart nicht nur viel Zeit sondern ist zuverlässiger als das Zählen von Hand!

Wollen Sie mehr über das Projekt bzw. über unsere Referenzkunden erfahren, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Vorteile
  • große Zeitersparnis durch Automatisierung
  • höhere Zuverlässigkeit als von Hand zählen
  • sofort digital erfasst und ERP abgleich
  • Sofortige Lagerbuchung
Anwendung
  • Industrie / Logistik
  • Verleihbranche
  • Verantstaltungstechnik
  • öffentliche Einrichtungen

Steuerung von Produktionsanlagen der Lebensmittelindustrie

Aufgrund des zu erwartenden Ausfalls des bestehenden Steuerungssystems und der mangelnden Verfügbarkeit von Ersatzteilen wurde die Erneuerung des Steuerungssystems notwendig. Gemeinsam mit dem Kunden analysierte unser Entwicklungsteam zunächst den Prozess im Detail.

Die Aufgabe bestand darin, einen neuen Schaltschrank zu entwerfen und zu bauen sowie die erforderliche Steuerungssoftware zu programmieren. Neu war die Integration der Pneumatik in den Schaltschrank und die Bedienung bzw. die einfache und schnelle Auswahl der verschiedenen Produktionsprogramme über ein Touch-Display. Zu Test- und Anpassungszwecken wurde die komplette Hardware in unserer Entwicklungsabteilung simuliert, um den Aufwand für die Integration vor Ort und die daraus resultierenden Produktionsausfälle so gering wie möglich zu halten.

Durch das Projekt konnte die Investition in ein komplett neues System vermieden, bestehende Prozesse deutlich optimiert und Rüst- und Maschinenstillstandszeiten reduziert werden. Ersatzteile für die neue Steuerung sind schnell verfügbar und einfacher zu ersetzen.


Ansteuerung DC Motor mit 37kw für Horizontal-Drehmaschine

Aufgrund häufiger Ausfälle und der schlechten bzw. nicht möglichen Ersatzteilbeschaffung entschied sich der Kunde für die Anschaffung eines neuen Leitsystems.
Wir wurden beauftragt, das alte Leitsystem komplett durch ein modernes System zu ersetzen.

Unsere Aufgaben waren u.a. die Konstruktion, der Aufbau des Schaltschrankes, die Erstellung der Software für die Steuerung des Sicherheitskreises, die Motorparametrierung und Inbetriebnahme der kompletten Anlage bis zur Abnahme.
und Inbetriebnahme der Gesamtanlage bis zur Abnahme durch den Kunden.

Der Schaltschrank beinhaltet die Sicherheitssteuerung und Freigabe aller Signale der noch vorhandenen Altanlage.
Komplette Absicherung, Stromzuführung, Netzdrossel und Filter inkl. Klimatisierung.

Kunde: CNC-Lohnfertigung


Planung und Realisierung einer Steuerung Verschleißmessanlage

Planung und Realisierung eines Steuerungssystems für ein Verschleißmesssystem

Die Aufgabenstellung umfasst die Planung und Realisierung eines Steuerungssystems für ein Verschleißmesssystem für Gleitlager von Windkraftanlagen. Das Besondere an der Anlage ist die Personensicherungstechnik, die aus einer Kombination von PC-Messtechnik und Leistungselektronik besteht. Die Steuerung der Anlage erfolgt autark und die Datenerfassung wird mit einem separaten PC erfasst. Unsere Lösung beinhaltet einen Schaltschrank mit Simatic S7-300 zur Steuerung des Antriebs (ca. 50 kW) und die Simulation einer Zug- und Druckbelastung von bis zu 250kN mit einer Zwick-Rollenzugmaschine. Die Ausführung umfasst die Spezifikation, die Auslegung des Systems, die Softwareentwicklung mit verschiedenen Schnittstellen (RS232, TCpI, Profinet, Profibus und System-I/O-Werte von Drehgebern) und die passende Softwarelösung auf dem PC.
Die Aufzeichnung und Auswertung der Daten erfolgt mit einem Labview-Programm. Es können verschiedene Szenarien als Rezeptur erstellt und lange automatische Testreihen durchgeführt werden.

Vorteile für den Kunden:

  • Alles aus einer Hand (vom Konzept bis zur fertigen Anlage)
  • ein Ansprechpartner und Verantwortlicher für alle Belange
  • einfache Benutzeroberfläche
  • schnelle Einarbeitung von nachträglichen Änderungen und Optionen
  • Steuerung und Parameterverarbeitung des Messsystems passen perfekt zusammen
  • PC-Messprogramm steuert automatisch die Prüfanlage für den Dauerlauf
  • Datenerfassung über mehrere Wochen möglich inkl. Schnittstelle z.B. zu Excel realisierbar

Bereich: Regenerative Energie


Transportpaletten auf Rollenband

Palettenumlauf für SCR-Katalysatoren (AdBlue) für einen Hersteller von Landmaschinen. Eine Besonderheit ist die Steuerung des Förderbandes durch Einzelantriebe, um mögliche Lücken bei der manuellen Entnahme zu vermeiden.

Der Vorteil:
Durch die Softwareunterstützung entstehen trotz manueller Produktentnahme keine Lücken. Die Produkte sind immer in ausreichender Menge an der Abnahmestation vorhanden.
Im Falle eines Systemausfalls können die Paletten von Hand über das Band geschoben werden, da alle Motoren über Kupplungen verfügen. Mit einer einfachen Hebelfunktion können die Paletten im Falle einer Umstellung im Notbetrieb auch manuell pneumatisch über Fußventile bedient werden. ??

Die Motoren werden elektronisch gesteuert und sind nahezu wartungsfrei.

Wir lieferten Rollenbahn, Schaltschrank und Anbindung an die bestehende Produktionslinie/Montagelinie.

Anwendung: Förderband für Europaletten, Transport von Europaletten


Motoren Prüfstand

Prüfstand für die Funktions-, Erdungs- und Isolationsprüfung von Motoren und Antriebsregler.

Die Motorenprüfanlage testet die Prüflinge auf Isolationsspannung bis 2,5KV und erstellt einen Belastungstest für den Antriebsregler mit max. 600V DC /2KW. Der Transport der Prüflinge erfolgt mittels speziellem Werkzeugträgersystem mit automatischer Kontaktierung. Über den Werkzeugträger werden alle relevanten Anschlüsse automatisch verbunden, um einen reibungslosen und schnellen Ablauf zu garantieren.

Zu dieser Anlage gehört eine modular skalierbare Belastungstesteinheit für den Motor mit integrierter Überwachung von Kühlung und Dauerlauf.

Vorteil:
Kompakte Bauweise durch den gesamten Aufbau der Elektrik in zwei Ebenen unterhalb der Arbeitsplattform ohne separaten Schaltschrank


Portal-Schweißanlage

Mit einer Schweißstromleistung von bis zu 25000A über eine Spannweite von fast 4 Metern.

Linearantriebe und Antriebssteuerungen SEW über Profibus mit einer Positionsgenauigkeit im µm-Bereich. Steuerung über Industrie-PC mit S7 und WINCC-Flexible.
Schutztüren, NOT-AUS etc. über PNOZMulti mit Verkettung und Anbindung an SPS über Profibus.


Planbearbeitung für Lagersitz

Erweiterung der Bearbeitung Kurbelwelle mit neuen Honemaschinen für PKW Motoren bei GM/Opel in Ungarn und Östereich.

Bedienoberfäche mit Siemens HMIpro mit LassoPlus auf OP12 Hardware. S7 Steuerung mit Profibus und Profinet und Verkettung zu den bisher vorhanden Maschinen und dem Leitrechner Siemens Servodyn-Achsen für den Bearbeitungsprozess.


Kleinsteuerung Logo mit TD

Paletten-Umlenkung mit einer Logo mit externem Display.

Über das Display der Logo werden die Betriebsarten und Handsteuerungen getätigt. Am Display werden alle Meldungen ausgegeben die anfallen können.


Prüfanlage für Heizelemente der Harnstoffzuführung an Dieselmotoren

Die Heizelemente werden eingelegt und über einen Drehtisch zu den einzelnen Stationen zugeführt. An der ersten Station werden die Heizelemente von hand eingelegt. An der nächsten Station werden Anschlussleitungen auf Länge abgeschnitten und abisoliert, hier wird dann auch eine Markierung der Vorgängerstation kontrolliert. Eine Station weiter werden die Heizelemente mittels Prüfrechner elektrisch geprüft, dabei wird der Stromverlauf während des Aufheizens überwacht und ausgewertet. Nach der Prüfung wird das Heizelement mit ätzender Tusche bedruckt. Der Druckauftrag wird durch den Prüfrechner erzeugt und die SPS-Steuerung steuert den Drucker während des Druckens. Die Parameter zur passenden Sychronisation erfolgen über das Bedienfeld. Der Barcode des Ausdrucks wird durch einen Scanner kontrolliert und die Anschlussleitungen werden nun auf ihre entgültige Länge abgeschnitten. Die Steuerung erfolgt mit einer Siemens Simatic S7-300 mit Touchbedienfeld TP177. Für die Längeneinstellung und Druckerpositionierung sind Festo Achsen CMMS mit Profibus-DP im Einsatz.

Projekte mit Schwerpunkt Software waren:

Umbau bestehender Anlagen im In- und Ausland:

  • Erweiterung einer Kühlmittelanlage und Filteranlage auf 1000L/min (USA)
  • Elektrische Schnittstellen zwischen verschiedenen Fertigungseinrichtungen (Südkorea/Indien)
  • Aufbau und Inbetriebnahme von einem Bearbeitungszentrum (China)
  • Elektrische Schnittstellen zwischen verschiedenen Fertigungseinrichtungen (Österreich)
  • Inbetriebnahme von Fertigungsseinsrichtung mit 27 Stationen (Spanien)

Besondere Softwareprojekte waren:

  • Umstellung der S5-Auflaufsteuerung durch Typenverwaltung und einem parametrierbaren Ablauf (objektorientierte Programmstruktur zur Speicheroptimierung)
  • Abgastemperaturregelungsanlage mit einer Steuerung S7 (Regelungsfunktionen mit S7 mit Leitrechneranbindung)
  • Preiswertes Bedienkonzept (diagnosefähiges Steuerungskonzept ohne Display mit nur 3 Bedien- und Anzeigeelementen)
  • Mehrere Barcodescanner an einer SPS-Schnittstelle mit Prioritätenverwaltung, Datenzuordnung und Fehlerauswertung
  • Umfangreiches Werkzeugträgerumlaufsystem (ca. 200 Knotenpunkte) mit typabhängigen Werkzeugträgern (WT), WT-Wechselverfahren und Umrüstkonzept, WT-Speicher mit zwei Liften, Softwarerealisierung über parametrierte Bausteine und Datenverwaltung

Durchgeführte Projekte mit Hard- und Softwareerweiterungen:

  • Mehrere Stationen einer Dämpfbeinfertigung
  • Mehrere Schraubstationen mit Drehmomentüberwachung für Antriebskomponenten und Lenkeinrichtungen für den Automobilzulieferer und Landwirtschaftsmaschinenhersteller
  • Maschinensteuerung für die Oberflächenfeinbearbeitung
  • Verpackung und Palettierung von Lebensmitteln für Wrigley
  • Löt- und Fertigungseinrichtung für Brillengestelle
  • Mehrstationen-Fertigungseinrichtungen für Elektromotoren, Scheibenwischer, Zündkerzen, Elektronikfertigung, etc.
  • Multilayerpressen mit Speicherverwaltung
  • Zuführsysteme für mechanische Einzelteile